Mittwoch, 12. Dezember 2012

Grasen

den Begriff habe ich erst im Zusammenhang mit LCHF kennengelernt. Er beschreibt aber sehr gut das Bedürfnis, dass ich früher sehr oft und heute noch ab und an habe.
Wenn man von Kühlschrank zu Vorratsschrank zieht, suchend....sich mit Internet oder Buch ablenken will, aber die Gedanken nur um das eine kreisen - ESSEN.

Früher hatte ich das oft, sicher ein Zeichen meiner Sucht.

Seit ich LCHF mache kommt es nur noch selten vor, aber es kommt vor.
So zum Beispiel gestern, Kind hatte OmaNachmittag (außer der Reihe) und ich somit 1,5 Stunden "frei".
Ich konnte nach der Arbeit direkt nach Hause. Eigentlich gibt es auch genug Dinge, die ich hätte tun können, ABER nein, ich beginne zu grasen.
Früher hätte ich mir irgendetwas zu Essen in den Mund gesteckt, ohne drüber nachzudenken :\
Heute habe ich mich soweit im Griff, dass ich mich mit Arbeit ablenke und in mich horche ob da Hunger oder Appetit weilt und bei ersterem esse ich dann halt was (und vermerke mir virtuell, dass das Mittagessen nicht sättigend genug war!)
So auch gestern, ich habe mich ans Plätzchenverzieren und LCHF-Brotbacken gemacht und somit den Wunsch zu Grasen übergangen. Danach stellte ich fest, dass es Hunger ist und habe ein schönes Stück Käse gegessen, bevor ich mich auf den Weg machte, Kind und Mann abzuholen.

Trotzallem fällt mir auf, dass das Grasen nur an Tagen eine Rolle spielt, wo ich "Freizeit" habe.
Komisch, oder?

Dem sollte ich weiter auf den Grund gehen!!!

Kommentare:

  1. Shiri, bei mir heisst das: Keine Pause ohne Essen!
    Kommt wie ein Reflex, hab ich Pause, will ich essen.
    Ist das bei dir auch eine alte Gewohnheit?

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich nicht, denn ich bin (dachte ich zumindest) früher eher so ein Nebenher-Esser gewesen. Das konnte ich gsd ablegen. Zur Zeit gibt es bei mir unter der Woche zwei kleine Frühstücksmahlzeiten (lässt sich leider nicht anders machen), Mittag, Abendessen und wochenends gibt es Frühstück, Mittag, Abendessen und manchmal einen Kaffeesnack am nachmittag. Mehr brauch ich auch nicht (mehr).

    AntwortenLöschen